Fachoberschule für Gesundheit und Soziales (Schwerpunkt Sozialpädagogik)

Innerhalb von zwei Jahren erwirbst Du die Fachhochschulreife.
Diese berechtigt Dich zum Studium an einer beliebigen Fachhochschule oder zur Ausbildung an einer Fachschule für Sozialpädagogik. Auf dem Weg zur Fachhochschulreife machst Du zwei Praktika von je 10 Wochen im Bereich Kinder und Jugend, Gesundheit oder Soziales. Währenddessen wirst Du von uns individuell beraten und begleitet.

Du bringst einen  mittleren Schulabschluss mit oder hast die Zugangsvoraussetzung für den Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Das Ergebnis der Addition der Noten von Deutsch, Mathematik und Englisch muss kleiner oder gleich 10 sein. 

Wenn Du eine zweijährige Berufsausbildung im sozialen Bereich abgeschlossen hast, kannst Du unter Umständen ins zweite Schuljahr einsteigen.

Genaueres erfährst Du auf dem Merkblatt zur Fachoberschule.   

Das Schulgeld bemisst sich nach der einkommensabhängigen Schulgeldtabelle der Ev. Schulstiftung in der EKBO. Die Schulgeldtabelle finden Sie auf der Seite der Trägerin Externer Link zu ...www.schulstiftung-ekbo.de